Detlef Lotze: Griechische Geschichte

Zu die­sem Büch­lein hebe ich ein beson­de­res Ver­hält­nis — vor mehr als 30 Jah­ren hat­te ich beim Autor Vor­le­sun­gen in Alter Geschich­te, ich den­ke, auch Semi­na­re in Epi­gra­phik, wenn ich mich rich­tig erin­ne­re.
Die Vor­le­sun­gen, Semi­na­re, Übun­gen waren ein Graus. Der Mann war ein wan­deln­des Lexi­kon, der wuß­te ALLES (über grie­chi­sche Geschich­te) und war dabei staub­tro­cken wie die gan­zen Bücher in den Rega­len, die er durch­ge­ar­bei­tet haben muß.

Nun ja: Ich wer­de älter und stel­le immer öfter fest, daß es noch eini­ges nach­zu­ho­len und auf­zu­ar­bei­ten gilt im immer kür­zer wer­den­den Rest­le­ben — war­um also nicht mal mit dem Alt­his­to­ri­ker von damals?

Das Buch ist genau­so kno­chen­tro­cken wie sein Autor es war. Eine end­los lan­ge Ket­te an Haupt­sät­zen, in die sich nur ver­se­hent­lich ab und an ein Neben­satz ver­irrt hat.
Wer mal auch nur den Anfang der Gene­sis gele­sen hat, der wird wis­sen, was ich mei­ne. Nur fol­gen bei Lot­ze Schlacht auf Schlacht, Herr­scher auf Herr­scher, Söh­ne auf Väter. Und so quält man sich denn durch das gan­ze Buch — Lese­ver­gnü­gen ist was ande­res.
Bele­ge via Fuß­no­ten gibt es kei­ne, man muß dem Autor ver­trau­en (gele­gent­lich merkt er an, daß etwas umstrit­ten sei, das ist aber eher sel­ten) — im Prin­zip ist das ein aus­ufern­der, rie­sen­lan­ger Lexi­kon­ar­ti­kel, der aus der Hoch­zeit des Posi­ti­vis­mus im 19. Jahr­hun­dert stam­men könn­te. (Dazu sei aber ein­ge­scho­ben: In sei­nen Lehr­ver­an­stal­tun­gen leg­te er gro­ßen Wert auf die Fest­stel­lung, daß man allen Über­lie­fe­run­gen erst­mal skep­tisch begeg­nen sol­le, ins­be­son­de­re bei all­zug­lat­ten Zah­len: 10.000 Grie­chen gegen 100.000 Per­ser und ähn­li­ches)

Am Ende gibt es zwei Nach­wör­ter, eine recht nütz­li­che Zeit­ta­fel, eine umfang­rei­che Lite­ra­tur­lis­te (völ­lig wert­frei, ein­fach nur auf­ge­lis­tet, eins, zwei, drei) und ein Per­so­nen­re­gis­ter. Das könn­te nütz­lich sein, wenn denn Links gelegt wor­den wären, anstatt nur eine Sei­ten­zahl nach der Per­son abzu­dru­cken.

Lese­emp­feh­lung?
Für ange­hen­de Geschichts­stu­den­ten, die einen schnel­len und dabei doch umfas­sen­den Abriß der grie­chi­schen Geschich­te suchen — viel­leicht, eben­so viel­leicht für alle inter­es­sier­ten Lai­en.
Für den gro­ßen Rest der Mensch­heit eher nicht.

#aus­ge­le­sen

0

Jobs hatte einfach Recht

I am sad­den­ed, not by Microsoft’s suc­cess — I have no pro­blem with their suc­cess. They’­ve ear­ned their suc­cess, for the most part. I have a pro­blem with the fact that they just make real­ly third-rate pro­ducts.

Ich ver­su­che seit Stun­den, ein Win­dows upzu­da­ten.

Es geht nicht. Das Inter­net ist voll von irren Vor­schlä­gen, man könn­te auch das Ora­kel von Del­phi befra­gen. Kei­ner von den gan­zen Vor­schlä­gen funk­tio­niert.

Pro­ble­me sind auf­ge­tre­ten

Ja zum Gei­er wel­che denn? Außer “Hat ned gefunzt🤷‍♂️”?  Und was ist zu unter­neh­men?

aber wir ver­su­chen es spä­ter noch mal

Ja suuuu­per! Kar­re gegen die Wand gefah­ren, und was macht man? Spä­ter ein­fach noch­mal gegen die Wand fah­ren! Ich den­ke an die Ein­gangs­sze­ne in Ama­de­us, Salie­ri  in der Irren­an­stalt. Das kann doch nicht wahr sein!

Ach übri­gens vor obi­gem Bild kommt die­ses:

Was genau ver­ste­hen die nicht an “100%”? Sind wohl eher so “gera­ten: 100%, könn­te aber auch weni­ger sein.”

Das ist ein Hau­fen stin­ken­der Drecks­mist­ka­cke.
Mir ist völ­lig unver­ständ­lich, daß jemand solch eine User­be­lei­di­gung frei­wil­lig ein­setzt. Außer man hat wie ich ein Gerät, das aus­schließ­lich mit einer Win­dows-Soft­ware kon­fi­gu­riert wer­den kann.

Ekel­haft.

 

PS. Ver­schont mich bit­te mit “Has­te schon mal $DIESES_VOODOO ver­sucht?”

0

IPv6: SLAAC oder DHCPv6?

Die Fir­ma zieht um, neue Netz­tech­nik (ja, die 20 Jah­re alten Cata­lys­ten 6500 flie­gen weg 😀) — und damit steht end­lich IPv6 ins Haus. Wir haben ein /56, nicht zuviel, aber 256 /64 rei­chen zum Leben.
Stellt sich die Fra­ge: wie wer­den dyna­mi­sche IP-Adres­sen ver­ge­ben?
Bis­lang ist es ein ISC-dhcpd, der dann auch fein dyna­misch in einen bind rein­schreibt, so daß das DNS immer aktu­ell die vor­han­de­nen DHCP-Cli­ents hat. Plus Reser­vie­run­gen natür­lich.
Bei v6 brau­che ich ja rein tech­nisch kein DHCP mehr (jeden­falls wenn es nur um die IP-Kon­fi­gu­ra­ti­on geht) — ten­die­re aber doch dazu, auf SLAAC zuguns­ten von DHCPv6 zu ver­zich­ten.

Was meint ihr?

0

Sind die Faxgeräte abgesoffen?

Der Deut­sche Wet­ter­dienst hat für mein Städt­chen unter https://www.dwd.de/DE/wetter/warnungen/warnWetter_node.html?ort=Greifswald eine Wet­ter­war­nung raus­ge­ge­ben:

 

Es ist wirk­lich eini­ger­ma­ßen win­dig, ich bin heu­te vor­mit­tag zum Arzt in die Stadt gera­delt — da habe ich eine Frau über­holt, die ihr Fahr­rad lie­ber schob. Der Sei­ten­wind war so hef­tig, daß man droh­te umge­pus­tet zu wer­den.

Nina, Kat­warn aber schwei­gen noch mehr als beim Test vor ein paar Wochen. Da kamen die War­nun­gen wenigs­tens zu spät, aber heu­te kommt ein­fach nichts mehr.

0

shadowserver.org

besucht täg­lich mein Rou­ter­lein:

Oct 10 02:26:10 15[IKE] <59> 216.218.206.126 is initiating a Main Mode IKE_SA
Oct 11 03:14:13 09[IKE] <60> 216.218.206.74 is initiating a Main Mode IKE_SA
Oct 12 05:09:07 13[IKE] <61> 216.218.206.102 is initiating a Main Mode IKE_SA
Oct 13 04:58:38 10[IKE] <62> 216.218.206.94 is initiating a Main Mode IKE_SA
Oct 14 02:47:45 09[IKE] <63> 216.218.206.106 is initiating a Main Mode IKE_SA

Ich bin da wirk­lich zwie­ge­spal­ten. Scans auf IPSEC sind dann doch um eini­ges übers Ziel hin­aus­ge­schos­sen, fin­de ich.
Über­le­ge, den gan­zen Block ein­fach zu REJECT-en.
Aller­dings wären das ziem­lich vie­le, laut whois 216.218.128.0/17 🙁

0

Und jährlich grüßt das Pythontier

Mein HomeAs­si­stant auf dem Raspi 4 beschwert sich. Der Raspi hat ein aktu­el­les Raspian:

pi@r4:~ $ python3 --version
Python 3.7.3
pi@r4:~ $ lsb_release  -a
No LSB modules are available.
Distributor ID:	Raspbian
Description:	Raspbian GNU/Linux 10 (buster)
Release:	10
Codename:	buster
pi@r4:~ $

Beim Sohn auf einem Odroid N2:

root@ULU:~# python3 --version
Python 3.8.5
root@ULU:~# lsb_release -a
No LSB modules are available.
Distributor ID:	Ubuntu
Description:	Ubuntu 20.04.1 LTS
Release:	20.04
Codename:	focal
root@ULU:~#

Ich hab’ echt kei­nen Bock auf das Geham­pel mit selbst über­set­zen 🙁

0

Eine Runde fazialpalmieren, bitte!

Kun­de sen­det Mail an mei­ne Fir­ma. Mail kommt nicht an, Kun­de kriegt einen Boun­ce. Die­sen:

WTF??? 4xx ist ein tem­po­rä­rer Feh­ler (hier durch Grey­lis­ting sogar beab­sich­tigt) Ein zwei­ter Zustell­ver­such wur­de gar nicht erst unter­nom­men.
Was zur Höl­le machen die eigent­lich beruf­lich bei Mime­cast?

Ach so, Email machen die also:

Mime­cast is an inter­na­tio­nal com­pa­ny spe­cia­li­zing in cloud-based email manage­ment for Micro­soft Exchan­ge and Micro­soft Office 365,[1] inclu­ding secu­ri­ty, archi­ving, and con­ti­nui­ty ser­vices to pro­tect busi­ness mail.

🤦‍♂️

Aber sie haben wahr­schein­lich sehr gute Power­point-Prä­sen­ta­tio­nen!

#Unmut

0