Kategorie: IT

Home Assistant: Licht an, wenn Film schon läuft

Doch der Rei­he nach: Ges­tern bemerk­te ich, daß sich das Licht nicht dimmt, wenn es erst nach Film­be­ginn ange­schal­tet wird, etwa, weil es mitt­ler­wei­le dun­kel wur­de.
Nun, das soll­te eigent­lich ein­fach umzu­set­zen sein, doch Pus­te­ku­chen: War es nicht.
Das Forum hat­te dann letzt­lich den ent­schei­den­den Hin­weis: Tipp­feh­ler.
Habe ich dann auch gleich ein­ge­ar­bei­tet — und es geht!

 

0

mysqldump, lock tables

Ich habe eine mys­ql-Daten­bank, in die ein Zab­bix rein­schreibt.
Die Daten­bank ist mitt­ler­wei­le

root@odroidc2:/var/lib/mysql/zabbix# du -sh .
15G .
root@odroidc2:/var/lib/mysql/zabbix#

groß. Ich siche­re sie mit mys­qldump auf einen ande­ren Winz­rech­ner im LAN, das dau­ert Stun­den. Inner­halb die­ser Zeit kann der mys­ql-Cli­ent (Zab­bix) nicht in die Daten­bank schrei­ben, wohl weil die Tabel­len gelockt sind.

#!/bin/sh
ssh root@192.168.1.91 "mysqldump --lock-tables=false --all-databases --skip-comments --events --routines --triggers" | bzip2 -9 > odroidc2.sql.bz2
# ssh root@192.168.1.91 "mysqldump --single-transaction=true --all-databases --skip-comments --events --routines --triggers" | bzip2 -9 > odroidc2.sql.bz2
root@dockstar:~/bin#

Wol­len doch mal beim nächs­ten Durch­lauf sehen, ob –lock-tables=false die Lösung bringt.

 

0

Schickes Home Assistant

Ges­tern hat uns mei­ne Schwes­ter IKEA-Tråd­fri-Lam­pen aus Ros­tock mit­ge­bracht, Ker­zen mit E14-Sockel für die Nacht­tisch­lam­pen — und zwei Fern­be­die­nun­gen.
Nun ja, so kann man eben Lam­pen mit einer Fern­be­die­nung schal­ten und dim­men, nichts außer­ge­wöhn­li­ches, aber bes­ser als zuvor; schon wegen des Dim­mens.
Über die Tråd­fri-App kann man Lam­pen zu einem bestimm­ten Zeit­punkt schal­ten, das bie­tet sich natür­lich an, wen Bine zum Früh­dienst auf­ste­hen muß. Das wäre aber dann jeden Mor­gen so, auch wenn sie frei oder Urlaub oder einen ande­ren Dienst hat.
Aber: sie schreibt ihren Dienst­plan ihren Kalen­der, den sie für mich frei­ge­ge­ben hat.
Ich habe ja Home­As­si­stant, und der kann auf Cal­Dav zugrei­fen, also auch auf unse­re Kalen­der im Inter­net. Und da steht ja drin, wann Bine Früh­dienst hat — also los!

Doch so schnell gehts nicht: Zuerst der Anlei­tung nach die benö­tig­ten dev-Pake­te nach­in­stal­liert und cal­dav akti­viert. Beim nächs­ten Star­ten fing Home­As­si­stant erst­mal an, Python-Pake­te zu über­set­zen. Auf einem Raspi, der ohne­hin schon durch Kodi gut aus­ge­las­tet ist, ist das ein Gedulds­spiel. Ich den­ke, das hat wenigs­tens 30 Minu­ten unter Vollast gedau­ert; ich habe nicht auf die Uhr gese­hen.

Dann habe ich die Kon­fi­gu­ra­ti­on nach bes­tem Wis­sen und Gewis­sen gemacht — und es funk­tio­nier­te natür­lich nicht. Und selbst­ver­ständ­lich gab es auch kei­ne Feh­ler. Da die Nota­ti­on für den Zugriff auf den Kalen­der etwas unüber­sicht­lich ist, habe ich dort eben­so lan­ge wie ergeb­nis­los rum­kon­fi­gu­riert. Dann doch mal das Debug-Level auf info hoch­ge­dreht — und sie­he da: per­mis­si­on denied für den Kalen­der. Doch war­um? Das Paß­wort war defi­nitv rich­tig, der Nut­zer­na­me sowie­so. Ahhhh!!! Bekloppt ich bin — ich habe ja 2FA, allein User­na­me und Paß­wort rei­chen da nicht. Also noch schnell ein App-Paß­wort erzeugt — und bäng! kein per­mis­si­on denied mehr.
Dann galt es nur noch her­aus­zu­fin­den, daß der Such­string wirk­lich ein regu­lä­rer Aus­druck sein muß, ich habe mich für .*[Bb]ine\ +[Ff]rüh.* ent­schie­den.

Mei­ne Tests waren erfolg­reich, jetzt wol­len wir das dann mal über­mor­gen live sehen, wenn sie Früh­dienst hat!

Und hier der ent­schei­den­de Com­mit.

0

Home Assistant: Kleine Änderung

Mein Home Assi­stant dimmt die Steh­lam­pe im Wohn­zim­mer, wenn ent­we­der Kodi auf dem Raspi oder das Apple TV einen Film abspie­len und dreht die Lam­pe wie­der hoch, wenn man pau­siert, etwa um neue Chips zu holen oder aufs Klo zu gehen.
Nur wenn man den Film rich­tig stoppt (also nicht pau­siert) — dann passiert(e) gar nichts: Das Schum­mer­licht von Film sehen blieb.
Ah, es gibt 3 sta­tes für media_player: play­ing, pau­sed und idle (das ist dann mein stop)

Also schnell die automations.yaml erwei­tert.

Funzt!

0

Support geht auch kundenfreundlich

Ich hat­te ein Pro­blem.
Eine Genea­lo­gie-Soft­ware, mit der ich mei­nen Stamm­baum mal vor län­ge­rem erstellt hat­te, woll­te nicht mehr. Da soll­ten in einer Sei­ten­leis­te links eigent­lich Menüs sein, sind es aber nicht.
Die Soft­ware (Mac­Stamm­baum) habe ich in der mitt­ler­wei­le nicht mehr sup­por­te­ten Ver­si­on 7, die 8 kos­tet gleich schlap­pe 64 Euro, Rabatt für Alt­kun­den gibt es jeden­falls im Appsto­re nicht.
Und 64 Euro für ein Pro­gramm, das ich viel­leicht ein­mal im Quar­tal ver­wen­de? Nö.
Aber den­noch habe ich mal dem Sup­port mein Pro­blem geschil­dert, und es kam eine Mail zurück: natür­lich, mei­ne Ver­si­on wird nicht mehr unter­stützt.

Aber: Es stand auch drin: Laden Sie sich im Appsto­re die neue Ver­si­on 8 her­un­ter und geben Sie fol­gen­den Pro­mo-Code ein, dann ist das Update kos­ten­los für Sie.

Über einen Rabatt für Alt­kun­den hät­te ich mich gefreut, aber das?

Dan­ke, Syn­i­um Soft­ware!

 

0

Sich ins Knie schießen

Ist eine mei­ner Lieb­lings­be­schäf­ti­gun­gen 🙂
Per Zufall sah ich, daß mei­ne Dock­star ton­nen­wei­se ntp-Anfra­gen ver­schickt:

19:57:55.790164 IP 192.168.1.15.60748 > spacys.de.ntp: NTPv4, Client, length 48
19:57:55.818272 IP spacys.de.ntp > 192.168.1.15.60748: NTPv4, Server, length 48
19:57:55.990147 IP 192.168.1.15.60748 > char-ntp-pool.charite.de.ntp: NTPv4, Client, length 48
19:57:56.025737 IP char-ntp-pool.charite.de.ntp > 192.168.1.15.60748: NTPv4, Server, length 48
19:57:57.390144 IP 192.168.1.15.60748 > ptbtime1.ptb.de.ntp: NTPv4, Client, length 48
19:57:57.420614 IP ptbtime1.ptb.de.ntp > 192.168.1.15.60748: NTPv4, Server, length 48
19:57:57.590145 IP 192.168.1.15.60748 > stratum2-3.ntp.techfak.uni-bielefeld.de.ntp: NTPv4, Client, length 48
19:57:57.622645 IP stratum2-3.ntp.techfak.uni-bielefeld.de.ntp > 192.168.1.15.60748: NTPv4, Server, length 48
19:57:57.790136 IP 192.168.1.15.60748 > spacys.de.ntp: NTPv4, Client, length 48
19:57:57.818135 IP spacys.de.ntp > 192.168.1.15.60748: NTPv4, Server, length 48
19:57:57.990118 IP 192.168.1.15.60748 > char-ntp-pool.charite.de.ntp: NTPv4, Client, length 48
19:57:58.025364 IP char-ntp-pool.charite.de.ntp > 192.168.1.15.60748: NTPv4, Server, length 48
19:57:59.390138 IP 192.168.1.15.60748 > ptbtime1.ptb.de.ntp: NTPv4, Client, length 48
19:57:59.420562 IP ptbtime1.ptb.de.ntp > 192.168.1.15.60748: NTPv4, Server, length 48
19:57:59.590149 IP 192.168.1.15.60748 > stratum2-3.ntp.techfak.uni-bielefeld.de.ntp: NTPv4, Client, length 48
19:57:59.621615 IP stratum2-3.ntp.techfak.uni-bielefeld.de.ntp > 192.168.1.15.60748: NTPv4, Server, length 48
19:57:59.790143 IP 192.168.1.15.60748 > spacys.de.ntp: NTPv4, Client, length 48
19:57:59.818075 IP spacys.de.ntp > 192.168.1.15.60748: NTPv4, Server, length 48
19:57:59.990159 IP 192.168.1.15.60748 > char-ntp-pool.charite.de.ntp: NTPv4, Client, length 48
19:58:00.025179 IP char-ntp-pool.charite.de.ntp > 192.168.1.15.60748: NTPv4, Server, length 48
19:58:01.390159 IP 192.168.1.15.60748 > ptbtime1.ptb.de.ntp: NTPv4, Client, length 48
19:58:01.420848 IP ptbtime1.ptb.de.ntp > 192.168.1.15.60748: NTPv4, Server, length 48
19:58:01.590154 IP 192.168.1.15.60748 > stratum2-3.ntp.techfak.uni-bielefeld.de.ntp: NTPv4, Client, length 48
19:58:01.623854 IP stratum2-3.ntp.techfak.uni-bielefeld.de.ntp > 192.168.1.15.60748: NTPv4, Server, length 48
19:58:01.790151 IP 192.168.1.15.60748 > spacys.de.ntp: NTPv4, Client, length 48
19:58:01.818700 IP spacys.de.ntp > 192.168.1.15.60748: NTPv4, Server, length 48
19:58:01.990157 IP 192.168.1.15.60748 > char-ntp-pool.charite.de.ntp: NTPv4, Client, length 48
19:58:02.025389 IP char-ntp-pool.charite.de.ntp > 192.168.1.15.60748: NTPv4, Server, length 48


Was kann das denn sein? In /etc/ntp.conf ist mein eige­ner ntp-Ser­ver im LAN ein­ge­tra­gen — war­um wird der nicht ver­wen­det? Also habe ich anbe­fan­gen, Dienst für Dienst abzu­schal­ten (bis auf ssh natür­lich). Dum­mer­wei­se ist der zab­bix-agentd der letz­te in der Lis­te — und der war es dann auch. Aus­ge­schal­tet — kei­ne ntp-Stür­me mehr. Aber war­um???

root@dockstar:~# grep -i ntp /etc/zabbix/zabbix_agentd.conf
UserParameter=UserParameter-timeoffset,/usr/sbin/ntpdate -q pool.ntp.org | tail -1 | awk '{print $10}'
UserParameter=UserParameter-ntpd,/usr/bin/sudo /bin/systemctl restart ntp
root@dockstar:~#

Oha! Mir war mal die Zeit aus dem Ruder gelau­fen, und die Zei­le mit dem ntpdate ermit­telt den Off­set der loka­len Zeit zur Zeit des ntp-Pools. Und auf dem Zab­bix-Ser­ver hat­te ich ein­ge­stellt, daß der Check alle paar Sekun­den getrig­gert wird…

Nun nur noch ein­mal stünd­lich, und gegen mei­nen eige­nen Ser­ver auf dem Raspi.

0

Uptime meines MörderHenkerRaubkopiererTools

root@dockstar:/var# systemctl status transmission-daemon
* transmission-daemon.service - Transmission BitTorrent Daemon
   Loaded: loaded (/lib/systemd/system/transmission-daemon.service; enabled)
   Active: active (running) since Thu 1970-01-01 01:00:41 CET; 48 years 9 months ago
 Main PID: 672 (transmission-da)
   Status: "Idle."
   CGroup: /system.slice/transmission-daemon.service
           `-672 /usr/bin/transmission-daemon -f --log-error

Oct 07 19:41:40 dockstar transmission-daemon[672]: [2018-10-07 19:41:40.437 C...
Oct 07 19:48:45 dockstar transmission-daemon[672]: [2018-10-07 19:48:45.437 C...
Oct 07 19:56:41 dockstar transmission-daemon[672]: [2018-10-07 19:56:41.437 C...
Oct 07 19:57:02 dockstar transmission-daemon[672]: [2018-10-07 19:57:02.437 C...
Oct 07 20:02:09 dockstar transmission-daemon[672]: [2018-10-07 20:02:09.437 C...
Oct 07 20:18:06 dockstar transmission-daemon[672]: [2018-10-07 20:18:06.437 C...
Oct 07 20:19:15 dockstar transmission-daemon[672]: [2018-10-07 20:19:15.437 C...
Oct 07 20:19:35 dockstar transmission-daemon[672]: [2018-10-07 20:19:35.436 C...
Oct 07 20:25:10 dockstar transmission-daemon[672]: [2018-10-07 20:25:10.437 C...
Oct 07 20:25:31 dockstar transmission-daemon[672]: [2018-10-07 20:25:31.437 C...
Hint: Some lines were ellipsized, use -l to show in full.
root@dockstar:/var#
1+

Time Machine unter Mojave

geht nicht mehr, wenn das Netz­lauf­werk mit ext4 for­ma­tiert ist. In mei­ner Ver­zweif­lung habe ich alle Back­ups weg­ge­wor­fen 😤 und die Par­ti­ti­on mit hfs­plus for­ma­tiert — und sie­he: es back­upt!

2 bis 3 Tage, dann ists hof­fent­lich durch.

0

Apache unter CentOS 7 starten

Wenn der Apa­che nicht mit sys­temc­tl gestar­tet wer­den kann und sys­temd die­sen Feh­ler lie­fert:

 httpd.service - The Apache HTTP Server
   Loaded: loaded (/usr/lib/systemd/system/httpd.service; enabled; vendor preset: disabled)
   Active: failed (Result: signal) since Fri 2018-10-12 18:55:13 CEST; 3min 0s ago
     Docs: man:httpd(8)
           man:apachectl(8)
  Process: 3398 ExecStop=/bin/kill -WINCH ${MAINPID} (code=exited, status=0/SUCCESS)
  Process: 3411 ExecStart=/usr/sbin/httpd $OPTIONS -DFOREGROUND (code=killed, signal=KILL)
 Main PID: 3411 (code=killed, signal=KILL)

Oct 12 18:52:13 www.example.com systemd[1]: Starting The Apache HTTP Server...
Oct 12 18:53:43 www.example.com systemd[1]: httpd.service start operation timed out. Terminating.
Oct 12 18:55:13 www.example.com systemd[1]: httpd.service stop-final-sigterm timed out. Killing.
Oct 12 18:55:13 www.example.com systemd[1]: httpd.service: main process exited, code=killed, status=9/KIL
Oct 12 18:55:13 www.example.com systemd[1]: Failed to start The Apache HTTP Server.
Oct 12 18:55:13 www.example.com systemd[1]: Unit httpd.service entered failed state.
Oct 12 18:55:13 www.example.com systemd[1]: httpd.service failed.

dann fehlt wahr­schein­lich das ent­spre­chen­de Modul:

Load­Mo­du­le systemd_module modules/mod_systemd.so

War­um man auch immer… Bei sys­temd wun­der ick mir über janüscht mehr.

0
© Rainer Sokoll Frontier Theme