Schlagwort: zabbix

Zabbix ist toll

Heu­te haben wir des Soh­nes neu­en PC in Betrieb genom­men. Und nun, neben all den Raspia­ns, Debi­ans, Ubun­tus, MacOS ist was neu­es dazu gekommen:

[moritz ~]# lsb_release -a
LSB Version:    n/a
Distributor ID: ManjaroLinux
Description:    Manjaro Linux
Release:        20.2
Codename:       Nibia
[moritz ~]#

Span­nend ist das weil lüf­t­er­lo­ses x86. Da inter­es­sie­ren mich die Tem­pe­ra­tu­ren schon. Doch wie bekommt man die? Ich ver­wen­de auch im Haus­netz Zab­bix. Tem­pe­ra­tu­ren sind ein Son­der­fall: dafür braucht man Sen­so­ren, und an die muß man ran­kom­men. Man kommt ran:

[moritz ~]# sensors
amdgpu-pci-0400
Adapter: PCI adapter
vddgfx:           N/A
vddnb:            N/A
edge:         +42.0°C  (crit = +80.0°C, hyst =  +0.0°C)

k10temp-pci-00c3
Adapter: PCI adapter
Vcore:         1.02 V
Vsoc:        731.00 mV
Tctl:         +42.8°C
Tdie:         +42.8°C
Icore:        26.00 A
Isoc:          1.50 A

[moritz ~]#

Damit kann aber weder SNMP¹ noch der Zab­bix-Agent etwas (direkt) anfan­gen. Aber über Umwege:

[moritz ~]# grep ^UserPa /etc/zabbix/zabbix_agentd.conf
UserParameter=UserParameter-TempGPU,sensors | awk '/^edge/ {print $2}' | sed -e 's/+//' -e 's/°C//'
UserParameter=UserParameter-TempCPU,sensors | awk '/^Tdie/ {print $2}' | sed -e 's/+//' -e 's/°C//'
[moritz ~]#

Und schon gibts Gra­phen, Trig­ger, Alarme…

#zab­bix


¹ Man kann mit net-snmp sei­ne eige­nen OIDs defi­nie­ren, die ihre Daten aus einem Shell­skript oder sonst­wo­her holen

0