War mit Moritz radeln

dies­mal nach Lub­min.

Es war wun­der­schö­nes Wet­ter, mit 12 Grad noch recht kühl, ein stram­mer Wind kam uns auf der Hin­fahrt ent­ge­gen — aber schöööön wars.

Das muß­te auf Moritz’ Wunsch hin doku­men­tiert wer­den: 20 Kilo­me­ter gera­delt. Das war am Ein­gang von Lub­min.

Das dre­cki­ge Rad im Hin­ter­grund ist übri­gens meins:

Meer!

Wir kamen dazu, als ein Ang­ler einen Horn­fisch gefan­gen hat­te.

Schwä­ne

Das nächs­te Bild gefällt mir außer­or­dent­lich — es wirkt aber nur auf einem gro­ßen Dis­play:

Pan­ora­ma von der See­brü­cke aus

Wei­ßer Strand. Lub­min, nicht Süd­see

Erbeer­eis­be­cher, XXL

Böt­chen

Nein, er friert nicht, das sieht nur so aus.

Und dann fuh­ren wir ganz ent­spannt mit Rücken­wind nach Hau­se zurück 🙂

 

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.