Kategorie: Krimskrams

Kommasetzung

Ich brau­che mal eine kna­cki­ge Regex für die Kom­ma­set­zungs­re­geln (der nicht-nati­ve Deut­sche wen­det sich schon hier mit Grau­sen) gemäß Duden:

https://www.duden.de/sprachwissen/rechtschreibregeln/komma

 

Dan­ke!

0

Pepper King Habañero Kessel Chips

Wow, man kennt das ja: die übli­chen Ver­däch­ti­gen im Chips-Regal haben Hot Chips, die so hot wie Tofu sind.

Aber die­se hier:

die sind wirk­lich hef­tig. Jeden­falls wenn man kein völ­lig durch­ge­knall­ter Chi­li-Head ist.
Die Gat­tin brach­te sie vom hie­si­gen real,- mit. Soll­te man mal pro­bie­ren, fin­de ich.

0

Windkraft-Förderung nach EEG, böses Erwachen

Das konn­te ja vor 20 Jah­ren, oder bes­ser: vor wenigs­tens 3 Legis­la­tur­pe­ri­oden, nie­mand ahnen! Die Wind­kraft­an­la­gen sind Inves­ti­ti­ons­ob­jek­te, und wenn die Sub­ven­tio­nie­rung weg­fällt, las­sen sie sich nicht mehr mit Pro­fit betrei­ben.

Schein­bar weiß nie­mand so recht, wie die Anla­gen zu recy­clen oder rück­zu­bau­en sind. Das ist das eine. Das ande­re wird sein, daß auf ein­mal Strom, jeden­falls hier erzeug­ter, feh­len wird, gleich­zei­tig för­dert man den stei­gen­den Strom­be­darf steu­er­lich durch Kauf­an­rei­ze für E-Autos. Atom­ener­gie ist bäh, Braun­koh­le gleich­falls. Putin-Gas sowie­so, Trump-Fracking aber auch.

Und wenn der Rück­bau so teu­er ist, wer­den die Spar­gel eben ein­fach ste­hen blei­ben.

Schö­ne Aus­sich­ten.

0

Spiegel+, Heise+, alle+

Oha, als Spiegel+-Leser gehört man also zur Eli­te, meint Spie­gel+.

Sehr geehr­te Frau Simon, ich ken­ne noch ein Inter­net, ja, WWW, in dem es gar kein SPON gab.
Doch bald kam der Sün­den­fall: Jemand mein­te, auch der SPIEGEL müs­se im WWW ver­tre­ten sein; Kos­ten? egal, geht aufs Mar­ke­ting-Bud­get!

Und bald, ein paar Jah­re spä­ter, kam nicht nur bei Ihrem Ver­lag das gro­ße Heu­len: “Wir bekom­men nicht mal unse­re Aus­ga­ben wie­der rein, nicht mal zu Bruch­tei­len!” Ja klar, wie denn auch? Also wie im Print: Wer­bung.
Das hat bes­ten­falls kurz­fris­tig funk­tio­niert, wegen der Adblo­cker. Und wer hat SPON und all den ande­ren eigent­lich nicht erzählt, daß Adblo­cker gut funk­tio­nie­ren? Rich­tig: Die Wer­be­in­dus­trie, die ihre Kun­den bis heu­te melkt.

Was mich betrifft, Frau Simon: Ja, ich glau­be schon, daß ich guten Jour­na­lis­mus zu wür­di­gen weiß, auch mone­tär. Ich hat­te vor Jah­ren ein Print-Abo des SPIEGE. Das habe ich dann gekün­digt, weil ers­tens die Arti­kel ste­tig an Qua­li­tät ver­lo­ren und zwei­tens die­sel­ben Arti­kel online zu lesen waren.

Mein Rat: Hau­en Sie ab aus dem Inter­net und machen Sie guten Jour­na­lis­mus. Dann hole ich mir auch wie­der ein Abo.

Deal?

0