Gigabit @home, wofür nochmal?

Ich habe (Voda­fone Kabel) Giga­bit zu Hau­se, natür­lich nur im Down­load, momen­tan gera­de (was macht der Rest der Fami­lie? Inter­net kopieren?)

[ ID] Interval           Transfer     Bitrate         Retr
[  5]   0.00-10.00  sec   447 MBytes   375 Mbits/sec  162             sender
[  5]   0.00-10.00  sec   444 MBytes   372 Mbits/sec                  receiver

Und Upload:

[ ID] Interval           Transfer     Bitrate         Retr
[  5]   0.00-10.00  sec  64.8 MBytes  54.4 Mbits/sec   57             sender
[  5]   0.00-10.00  sec  63.0 MBytes  52.9 Mbits/sec                  receiver

Im Down­load habe ich aber auch schon Wer­te im die 980 gesehen.
Und was nut­zen wir davon?

Das ist der Traf­fic eines Jah­res, mit durch­ge­hend Home­of­fice, zwei Kin­dern im Home­schoo­ling, jedes mit eige­nem Rechner.
Gut, wir zocken kaum, das biß­chen Mine­craft des Soh­nes fällt nicht auf.

Ich ver­ste­he nicht, wes­we­gen alle Welt Giga­bit haben will.

2 Comments

Add a Comment
  1. Fast nie­mand will “Giga­bit”. (ich schon) Jeder will “schnel­les, ver­läss­li­ches Internet”

    Das Pro­blem ist dass das halt fast nie am Down­stream schei­tert. Ger­ne aber z.B. am Ping oder am mie­sen Upstream.

    Jetzt ver­kauft dir aber halt nie­mand “sym­e­tri­sche 100MBit mit garan­tier­tem Ping” oder so.

    Was kaufst du also wenn du mit den “klei­nen” Ange­bo­ten offen­sicht­li­che Pro­ble­me hast? Das was du kau­fen kannst.

    Markt­wirt­schaft macht alles bes­ser! /s

    1. Jetzt ver­kauft dir aber halt nie­mand “sym­e­tri­sche 100MBit mit garan­tier­tem Ping” oder so. 

      Nicht ganz. Man kann das kau­fen, ist dann irgend­ein völ­lig über­teu­er­ter Business-Tarif. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.