Schlagwort: Kemmerich

Alles ist noch nicht gesagt — auch nicht von allen

Einen hab’ ich noch.
Schein­bar ist die gegen­wär­tig erzähl­te Geschich­te: Die AfD hat die FDP über­töl­pelt. Von der CDU ist der­weil merk­wür­di­ger­wei­se gar nichts zu hören.
Und von noch etwas ist nicht die Rede, nir­gends: Dem Schrei­ben von Höcke an #Kem­me­rich (Klick um zu öffnen)

Da war nichts mit Über­töl­pen, gar nichts. Und CDU-Chef Mohring hat eine Kopie bekommen.

Es gibt hier kei­ne unwis­sen­den Akteu­re. Allen ging es nur um eins: die Rame­low-Regie­rung weg­be­kom­men, irgend­wie, um jeden Preis. Daß Moh­rig, der ein aal­glat­ter Macht­mensch ist, nun den Mund hält, nun, das ist nicht verwunderlich.

Im Novem­ber war sicher­lich nicht klar, wann genau die MP-Wahl ansteht — aber daß sie kom­men wird, war natür­lich klar.

Die­ser Brief zeigt, daß wenigs­tens die Spit­zen von FDP (die hier den Hof­nar­ren der AfD geben durf­ten), CDU und natür­lich AfD ganz genau wuß­ten, wie sie sich bei der MP-Wahl ver­hal­ten wür­den. Mit Spit­zen mei­ne ich auch die Spit­zen auf Bun­des­ebe­ne. Glaubt wirk­lich jemand ernst­haft, Kem­me­rich und Moh­rig hät­ten Höckes Brief nicht hoch­ge­reicht? Um das gewünsch­te Ergeb­nis zu errei­chen bedurf­te es gar kei­ner direk­ten Abspra­chen, allein die Tat­sa­che, daß es exakt so wie von Höcke vor­ge­schla­gen abge­lau­fen ist, zeigt die gemein­sa­me Taktik.

Der Brief ist der Schlüs­sel zum Ver­ständ­nis, nicht ama­teur­haf­te Politiker.

Denn die gibt es in die­sem Spiel eher nicht. Nur macht­ver­lieb­te Poker­spie­ler, von denen einer frei­lich sich maß­los über­schätzt hat.

Wenn es nicht gar so gedacht war/ist von der AfD: rrg abwäh­len, danach den Moh­ren sich selbst ent­sor­gen las­sen, Neu­wah­len, auf über 30% steigen.
Das liegt ja nicht im Unmöglichen.

Es wird gera­de an einer Legen­de geschrie­ben, die die han­deln­den Per­so­nen hübsch im Hin­ter­gund beläßt.

Laßt euch nicht verarschen!

0