Навальный

geht es also, SPON schreibt es, schlecht.

Sein Mit­ar­bei­ter (wie­vie­le Mit­ar­bei­ter habt ihr denn eigent­lich so?) berichtet:

Trotz der Schmer­zen habe er ins­ge­samt nur zwei Tablet­ten bekommen.

Wo doch jeder weiß, daß man bei Schmer­zen min­des­tens vier Tablet­ten braucht!

Der lei­ten­de Mit­ar­bei­ter des Nawalny-Teams

Oh, es gibt sogar einen lei­ten­den Mit­ar­bei­ter! Ist wohl ein Chief depu­ty in char­ge oder so?

Abseits aller Häme: Der Mann ist frei­wil­lig nach Ruß­land zurück­ge­kehrt, ihm war natür­lich völ­lig klar, daß er sofort weg­ge­schnappt wer­den wird. Mir scheint das gan­ze ein Spiel zu sein: Wer bekommt die grö­ße­re Pres­se im Wes­ten? Nur daß Nawal­ny sich wohl ver­rech­net hat: Putin wie den Rus­sen ist Nawal­ny ziem­lich egal, der hat nur im Wes­ten einen Markt­wert. Der ist ganz bewußt nach Ruß­land zurück­ge­kehrt, um Poker zu spielen.

Mal sehen, wie es wei­ter geht.

Ach und natür­lich: Ja, das ist eine poli­ti­sche Num­mer, nur daß Nawal­ny deut­lich zu unse­ri­ös ist, um als “Kreml-Kri­ti­ker” (was für ein über­heb­li­cher Begriff!) durch­zu­ge­hen. Ein schmie­ri­ger Unter­neh­mer mit natio­na­lis­ti­schen Phantasien.
Ich fin­de ja nicht, daß man schmie­ri­ge Unter­neh­mer mit natio­na­lis­ti­schen Phan­ta­sien ins Lager ste­cken soll, solan­ge das kei­ne Straf­tat­be­stän­de sind. Ich weiß auch, daß es in Ruß­land ganz sicher kei­ne unab­hän­gi­ge Rechts­spre­chung gibt. Da bin ich mir mit Nawal­ny ganz einig.
Aber die­se Selig­spre­chung Nawal­nys hier bei uns geht mir gehö­rig auf den Zeiger.
Kreml-Kri­ti­ker, Coro­na-Kri­ti­ker, Impf­kri­ti­ker — ich bin Kritiker-Kritiker.

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.