Greifswald bald die größte deutsche Millionenstadt?

Nein, natür­lich nicht 🙂
Bei der Mor­gen­lek­tü­re muß­te ich heu­te herz­lich stau­nen:

Das Büro Stad­ler/Prenn ent­warf die Visi­on „Sea­si­de Ber­lin“, ver­bun­den über ein Hyper­loop, eine Hoch­ge­schwin­dig­keits­bahn, auf der Men­schen zwi­schen Ber­lin und Greifs­wald im Jah­re 2030 bin­nen zehn Minu­ten rei­sen.

Klar doch. Was fällt einem Archi­tek­ten bei HGW ein? Natür­lich CDF (das ist der JSB der roman­ti­schen Male­rei), Also schnell mal ein Bild neh­men:

Nun noch ein paar Hoch­häu­ser rein­pho­to­shop­pen, dazu die Hyper­loop — fer­tig ist die Visi­on:

Das ist zwar der Blick von Nor­den, also aus Rich­tung Stral­sund und gera­de eben nicht Ber­lin — macht nichts.

Und die Städ­te sind ja nicht so weit ent­fernt von­ein­an­der:

Ja, OK, das ist zwar geschum­melt, aber die Visi­on zählt!

Archi­tek­tur­wett­be­wer­be kom­men mir groß­teils wie Moden­schau­en vor: Inter­es­sant mög­li­cher­wei­se, aber nie­mals für die Rea­li­sie­rung gedacht.


Bild­quel­len: https://upload.wikimedia.org/ und http://www.stadlerprenn.com/

0

1 Comment

Add a Comment
  1. Die Städ­te sind ja auch nicht so weit aus­ein­an­der”
    Exis­tiert die Idee nicht, gera­de weil sie weit von­ein­an­der ent­fernt sind? War­um soll­te man denn auch dicht bei­ein­an­der lie­gen­de Städ­te per Hyper­loop ver­bin­den?
    Fin­de das The­ma sehr inter­es­sant, der Arti­kel wirkt aber lei­der sehr abwer­tend

    0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.