Schlagwort: Apple

Und darum sind runde Smartwatches Unfug

Der Staub­sauger mel­det sich, zunächst, daß sein Auf­fang­be­häl­ter voll ist, danach, daß er fer­tig ist.

Wie soll das auf einen run­den Bild­schirm pas­sen?
Die Uhr-App auf dem Hand­ge­lenks-Com­pu­ter ist natür­lich essen­ti­ell, aber eben nur eine von vie­len Anwen­dun­gen, dafür muß der Com­pu­ter nicht rund sein, nur weil Uhren schon immer (meis­tens) rund waren.
Sind eure Com­pu­ter­bild­schir­me etwa rund?
Das erin­nert mich an die ers­ten Auto­mo­bi­le, die gebaut waren wie Kut­schen.

Die Bau­form Kut­sche hat sich aus prak­ti­schen Grün­den dann nicht durch­ge­setzt.

0

Apple Watch, kein Siri

Ges­tern kam die neue Watch. Ein­rich­ten war ein Krampf. Time­routs über Time­outs beim Anmel­den, Her­un­ter­la­den der Aktua­li­sie­run­gen — schließ­lich ging es dann doch. Mei­ne Ver­mu­tung: Die Apple-Ser­ver sind ein­fach über­las­tet, weil jetzt die ers­ten Bestel­lun­gen aus­ge­lie­fert wur­den, vgl auch IOS 13.
Was nicht ging, und dich hat­te dann kei­nen Bock mehr zu Tes­ten: Siri. Kein Stück, nach kur­zer Bedenk­zeit mein­te Siri jedes­mal, sie kön­ne im Moment lei­der nicht…

Suchen, tes­ten. Stellt sich raus: Irgend­wie hat die Uhr kein Inter­net. Die Uhr bekommt ja ihr Inter­net über das Tele­fon, das Tele­fon hat aber Inter­net völ­lig pro­blem­los.
WTF???
Wei­ter­su­chen. Oha! Ich schi­cke mir sel­ber eine Nach­richt mit einer HTTPS-URL dar­in. Die Nach­richt kommt auf der Uhr an (via Blue­tooth vom Han­dy). URL kann auf der Uhr nicht auf­ge­ru­fen wer­den. Das­sel­be mit einer HTTP-URL funk­tio­niert. WTF^2??? (Neben­bei: es war eine Her­aus­for­de­rung, noch eine blan­ke HTTP-URL zu fin­den)
Das Tele­fon geht nicht direkt ins Inter­net, son­dern über einen Pro­xy (Squid + pri­v­o­xy mit easy­l­ist). Las­se ich das Tele­fon direkt ins Inter­net, geht auf ein­mal Siri. WTF^3???

Aus dem access_log des squid die ent­schei­den­de Zei­le:

25/Sep/2019:08:55:11 +0200 3 2001:470:6d:c40:20cc:7969:752:428c TAG_NONE/400 4441 NONE error:invalid-request - HIER_NONE/- text/html

Kei­ne Ahnung, ob ich das repa­riert bekom­me. Der Pro­xy fil­tert wun­der­bar Wer­bung und Tra­cker… — natür­lich geht jetzt Siri auch wie­der

0

Homebrew

Nach Instal­la­ti­on von Home­brew sehen die Eigen­tü­mer­schaf­ten in /usr/local/ so aus:

~$ ls -la /usr/local/
total 0
drwxr-xr-x   16 root     wheel    512  8 Mai 10:00 .
drwxr-xr-x@   9 root     wheel    288 16 Jan 01:30 ..
-rw-r--r--    1 root     wheel      0  2 Mai 12:22 .com.apple.installer.keep
drwxrwxr-x    4 rsokoll  admin    128  7 Mai 13:55 Caskroom
drwxrwxr-x   67 rsokoll  admin   2144  6 Mai 17:01 Cellar
drwxrwxr-x    3 rsokoll  admin     96  3 Mai 17:19 Frameworks
drwxrwxr-x   20 rsokoll  admin    640  3 Mai 17:14 Homebrew
drwxr-xr-x    7 root     wheel    224 20 Sep  2018 MacGPG2
drwxrwxr-x  368 rsokoll  admin  11776  8 Mai 10:00 bin
drwxrwxr-x   10 rsokoll  admin    320  5 Mai 10:12 etc
drwxrwxr-x  100 rsokoll  admin   3200  6 Mai 07:52 include
drwxrwxr-x  257 rsokoll  admin   8224  6 Mai 07:54 lib
drwxrwxr-x   84 rsokoll  admin   2688  6 Mai 17:01 opt
drwxrwxr-x    9 rsokoll  admin    288  5 Mai 10:12 sbin
drwxrwxr-x   35 rsokoll  admin   1120  6 Mai 17:01 share
drwxrwxr-x    4 rsokoll  admin    128  3 Mai 17:18 var
~$

Gehts noch?
Wer an Sys­tem­ver­zeich­nis­sen rum­fum­melt, wird mit Deinstal­la­ti­on nicht unter 3 Jah­ren bestraft. Also doch wie­der Mac­Ports.

0

Time machine: Backup device repariert

Time machi­ne, so kom­for­ta­bel es auch ist, hat seit Ewig­kei­ten oder schon immer einen üblen Bug: Nach end­li­cher Zeit (bei mir: ca. 3 Mona­te) ist es der Mei­nung, daß das Back­up neu erstellt wer­den müs­se. Das bedeu­tet natür­lich, daß man alle alten Back­ups weg­wer­fen soll — äußerst frus­trie­rend. Irgend­wann fand ich mal eine Anlei­tung, wie man das umge­hen kann. Hat bis­lang immer gut funk­tio­niert
Vor ein paar Tagen nun war es wie­der soweit — und die Anlei­tung funk­tio­nier­te erst­mal nicht. Der Schritt fsck_hfs -drfy -c 750M /dev/diskxs2 ging zwar schnell (12 Minu­ten), war aber auch nach mehr­ma­li­gem Auf­ruf nicht erfolg­reich.
Also habe ich noch­mal von vor­ne gestar­tet (Retry, Reboot, Reinstall) mit chflags -R nouchg /Volumes/{name of your network share}/{name of}.sparsebundle — und war­ten, war­ten, war­ten. Es gibt kei­ner­lei Fort­schritts­an­zei­ge, nur tcp­dump bestä­tig­te, daß da eine Men­ge Daten übers Netz wan­dern.
Aber heu­te früh war er fer­tig:

1979 Minu­ten, das sind 33 Stun­den!
Aber egal, es back­upt wie­der, und die alten Back­ups sind auch noch da 🙂

0

Support geht auch kundenfreundlich

Ich hat­te ein Pro­blem.
Eine Genea­lo­gie-Soft­ware, mit der ich mei­nen Stamm­baum mal vor län­ge­rem erstellt hat­te, woll­te nicht mehr. Da soll­ten in einer Sei­ten­leis­te links eigent­lich Menüs sein, sind es aber nicht.
Die Soft­ware (Mac­Stamm­baum) habe ich in der mitt­ler­wei­le nicht mehr sup­por­te­ten Ver­si­on 7, die 8 kos­tet gleich schlap­pe 64 Euro, Rabatt für Alt­kun­den gibt es jeden­falls im Appsto­re nicht.
Und 64 Euro für ein Pro­gramm, das ich viel­leicht ein­mal im Quar­tal ver­wen­de? Nö.
Aber den­noch habe ich mal dem Sup­port mein Pro­blem geschil­dert, und es kam eine Mail zurück: natür­lich, mei­ne Ver­si­on wird nicht mehr unter­stützt.

Aber: Es stand auch drin: Laden Sie sich im Appsto­re die neue Ver­si­on 8 her­un­ter und geben Sie fol­gen­den Pro­mo-Code ein, dann ist das Update kos­ten­los für Sie.

Über einen Rabatt für Alt­kun­den hät­te ich mich gefreut, aber das?

Dan­ke, Syn­i­um Soft­ware!

 

0

Time Machine unter Mojave

geht nicht mehr, wenn das Netz­lauf­werk mit ext4 for­ma­tiert ist. In mei­ner Ver­zweif­lung habe ich alle Back­ups weg­ge­wor­fen 😤 und die Par­ti­ti­on mit hfs­plus for­ma­tiert — und sie­he: es back­upt!

2 bis 3 Tage, dann ists hof­fent­lich durch.

0