Fefe hat das Prinzip Lagerhaltung nicht verstanden

https://blog.fefe.de/?ts=a1cb4a05

Natür­lich haben die Mas­ken für den worst case gekauft — aber dem Spahn dar­aus einen Strick zu dre­hen, daß der worst case nicht ein­ge­tre­ten ist, das ist doch nun reich­lich bil­lig. Natür­lich besteht die Gefahr der Über­ver­sor­gung, wenn man sich für alle denk­ba­ren Ent­wick­lun­gen ein­deckt. Noch viel schlim­mer wäre frei­lich Unterversorgung.
Spahn ist in vie­len Din­gen ein Unsym­path — hier sicher­lich nicht. Fefe ist in vie­len Din­gen ein Sym­path — hier sicher­lich nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.