30 Jahre Mauerfall

haben vie­le Müt­ter und Väter, davon ist ja heu­te auf allen Kanä­len die Rede. Da wären die Demons­tran­ten, die schie­re Mas­se der Aus­rei­sen­den, David Has­sel­hoff und natür­lich Bernd Höcke.
Doch eine Grup­pe wird völ­lig igno­riert: Sta­si, NVA, Poli­zei, Grenz­trup­pen… Die haben alle nicht geschos­sen, wo doch die chi­ne­si­sche “Lösung” stand ganz sicher zur Dis­po­si­ti­on stand. Das Tian’anmen-Massaker (wel­ches keins war) lag kein hal­bes Jahr zurück, und Krenz hat­te applau­diert, der Krenz, der alle staat­li­che und mili­tä­ri­sche Mach­t¹ hat­te im Novem­ber 89.

Pro­vo­kant gefragt: der Teil fried­lich in fried­li­che Revo­lu­ti­on — ist der nicht auch zu gro­ßen Tei­len das Ver­dienst von Miel­ke, Hon­ecker, Krenz…?

Offen­sicht­lich gab es eine gan­ze Rei­he von beson­ne­nen Ver­ant­wort­li­chen, derer nicht gedacht wer­den soll. Soll­ten wir uns nicht auch bei die­sen bedan­ken?


¹ Er war seit Okto­ber 89 Vor­sit­zen­der des Natio­na­len Ver­tei­di­gungs­ra­tes.

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.