Gitlab, kein Bug, aber doof

Gege­ben: Ein Git­lab, das loka­le und LDAP-User kennt.

Ein User jdoe exis­tiert im LDAP, kann sich auch an der Git­lab-Web­site anmel­den, alles fein. Nur git kann er nicht machen mit https-Sche­ma. fatal: Authen­ti­ca­ti­on fai­led. Git­lab-Logs sind eher bäh.

Stellt sich raus: es gibt einen (blo­ckier­ten) loka­len User jdoe. Dadurch wur­de der LDAP-User jdoe in der Git­lab-Daten­bank mit dem Namen jdoe1 abge­legt.

git clo­ne ssh:// geht pro­blem­los, und das löst das Pro­blem, weil der User­na­me kei­ne Rol­le spielt und die Web­ober­flä­che ja funk­tio­niert.

Jetzt müs­sen wir nur tap­fer sein und hof­fen, daß der Win­dows-ver­seuch­te Kol­le­ge in Indi­en, der schon immer Source­tree mit https ver­wen­det hat, die ssh-Lösung nimmt.

Wer ein­mal ssh gemacht hat, der will nie wie­der https machen, aber dahin muß er erst­mal getra­gen wer­den 🙂

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.