Bine war weg und doch nicht weg

Kürz­lich habe ich es geschafft, in Home Assi­stant Own­tracks ein­zu­bin­den. Das ist schon, in der Theo­rie eine gei­le Sache: Die moder­nen Han­dies pet­zen ja ohne­hin stän­dig die Posi­ti­ons­da­ten zu Goog­le und/oder Apple sowie zum Mobil­funk­pro­vi­der.

Own­Tracks allows you to keep track of your own loca­ti­on. You can build your pri­va­te loca­ti­on dia­ry or sha­re it with your fami­ly and fri­ends. Own­Tracks is open-source and uses open pro­to­cols for com­mu­ni­ca­ti­on so you can be sure your data stays secu­re and pri­va­te.

Also: Mein Han­dy darf auch zu mir pet­zen 🙂

Wie das im ein­zel­nen geht, sei mal dahin­ge­stellt: Letzt­lich kommt auf dem Raspber­ry eine Web­site raus, die neben vie­len ande­ren Daten auch den Stand­ort des Han­dys anzeigt bzw. anzei­gen kann.
Soll­te. Heu­te war Bine mei­ne Ver­suchs­per­son. Sie war 15 Kilo­me­ter weg bei Kol­le­gen zum Spie­len — per­fekt.
Allein: Das Han­dy lie­fer­te auch Posi­ti­ons­da­ten, aller­dings die alten. Den Daten nach hat sich das Han­dy nicht bewegt, und das ist Unfug.
Muß ich noch­mal sehen dann.

Auf dem Ipho­ne sieht das so aus:

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

© Rainer Sokoll Frontier Theme