Sophiechen getestet

Heu­te woll­ten wir mal pro­bie­ren, ob Sophie­chen auch eine län­ge­re Rad­tour durch­hält. Genau­er: ob sie es schaf­fen wird, zu Maria und zurück, zusam­men etwas über 30 Kilo­me­ter, zu fah­ren.
Plan war: von zuhau­se über Eldena, Wieck, Lade­bow, Lade­bo­wer Chaus­see, Ryck­brü­cke am Muse­ums­ha­fen, Hafen­stra­ße, Trei­del­pfad und dann unent­schie­den wie­der nach Hau­se.


Laut Com­pu­ter ca. 18 Kilo­me­ter, das paßt. Los!
Exter­ne gro­ße Kar­te, ich weiß aber nicht, wie lan­ge die noch zur Ver­fü­gung steht.
Inli­ne:

Los gings den “Schul­weg”, also über die Wie­sen und vor­bei am Eli­sen­hain. An der Pap­pel­al­lee bogen wir nicht links Rich­tung Schu­le ab, son­dern fuh­ren gera­de­aus auf der Hain­stra­ße wei­ter durch Eldena, dann via Bod­den­steig, Wiecker Brü­cke,
IMG_2510 IMG_2509

wei­ter über den Och­sen­steig. Wieck, Lade­bow, Lade­bo­wer Chaus­see nach Greifs­wald.
Dort mach­ten wir einen Abste­cher ins Holz­teich­quar­tier mit der Mari­na.
Die­se ist modern, schick und ver­gleichs­wei­se groß — aber das Was­ser ist ziem­lich dre­ckig, ein­fach weil da kein Aus­tausch statt­fin­det. Scha­de.

IMG_2512

IMG_2513

Eine eher “klei­ne” Han­se

IMG_2515

Ist ja bald Weih­nach­ten…

IMG_2516

Mit Gara­ge!

IMG_2514

Spei­cher

Wei­ter dann über die Fuß­gän­ger­brü­cke.

IMG_2519

Blick ryck­ab­wärts Rich­tung Osten

IMG_2518

Dann via Hafen­stra­ße und Trei­del­pfad nach Osten.

IMG_2520

Die Klei­nen vor­ne über­ho­len gera­de den Seg­ler, ich dann auch gleich.

Kur­zer Abste­cher zu Uta, wo die Klei­nen Saft tan­ken durf­ten, wei­ter dann übern Trei­del­pfad nach Wieck. Ich ver­sprach ihnen ein Eis, das Pro­blem: Der Eis­wa­gen hat­te nicht geöff­net. Wir fuh­ren wei­ter zum Seg­ler­ver­ein und woll­ten mal sehen, ob Wolf­gang da ist. War er aber nicht, die Elo lag am Lie­ge­platz.
Also zurück und das teu­re Eis aus der Eis­die­le geholt, der­weil war Brü­cken­zug.

FullSizeRender 3

Das Eis war ver­dient!

(Das Video in vol­ler Pracht gibts hier)

Nach der Schiffs­pa­ra­de (es kamen noch see­ehr viel mehr Boo­te) fuh­ren wir dann via Stu­den­ten­steig, Hain­stra­ße wie­der nach Hau­se.
Bis zum Beginn des Eli­sen­hains.

IMG_2527

Plat­ten bei Sophia

Den Rest (ca. 2 Kilo­me­ter) muß­ten wir also schie­ben, aber Sophie­chen trug es mit Anmut.
Die Sta­tis­tik meint:

Name:

Track 008

Date:

10.07.2016 9:03 am

Map:

(valid until Jan 6, 2017)

View on Map

Distan­ce:

20,8 kilo­me­ters

Elap­sed Time:

2:42:47

Avg Speed:

7,7 km/h

Max Speed:

22,9 km/h

Avg Pace:

7′ 50″ per km

Min Alti­tu­de:

0 m

Max Alti­tu­de:

21 m

Start Time:

2016–07-10T07:03:14Z

Start Loca­ti­on:

 

 

Lati­tu­de:

54º 03′ 59″ N

 

Lon­gi­tu­de:

13º 26′ 05″ E

End Loca­ti­on:

 

 

Lati­tu­de:

54º 04′ 00″ N

 

Lon­gi­tu­de:

13º 26′ 04″ E

Ich bin zufrie­den 🙂

 

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.